Schau auf dich – schau auf mich!

Ab Freitag, dem 15. Mai dürfen wir unter Auflagen wieder gemeinsam Gottesdienst feiern. Wir haben alle wichtigen Informationen zur Mitfeier der Sonntagsmessen in unserer Pfarre in einem Folder zusammengefasst, die sich aus den Vorgaben der Bundesregierung und der österreichischen Bischofskonferenz ergeben.

Um die Beschränkung der Anzahl von Personen im Kirchenraum organisieren zu können, werden ab sofort Zählkarten für die Wochenend-Gottesdienste notwendig sein! Diese Zählkarten erhalten Sie jeweils in der Kanzleistunde am Dienstag und Freitag für das darauf folgende Wochenende.

Die Hl. Messen sind wie gewohnt

  • Montag, Mittwoch, Freitag um 18 Uhr
  • Dienstag, Donnerstag um 8 Uhr
  • Samstag Vorabendmesse um 18 Uhr
  • Sonntag 8 und 9:30 Uhr

Im Anschluss finden Sie alle Informationen zum Ablauf, die auch im Folder enthalten sind!

Wichtige Informationen zur Mitfeier der Sonntagsmessen in Zeiten der Einschränkung durch CoViD 19 in der Pfarre St. Leopold

Schau auf dich – schau auf mich!

  • In unsere Kirche dürfen auf Grund ihrer Größe maximal 36 Personen gemeinsam Gottesdienst feiern.
  • Die Anzahl wird durch die Vergabe von Zählkarten für das darauffolgende Wochenende in der Pfarrkanzlei am Dienstag zwischen 9 und 11 Uhr und am Freitag zwischen 16 und 18 Uhr kontrolliert.
  • Die Kirche wird zehn Minuten vor Beginn des Gottesdienstes geöffnet.
  • Sie müssen in der Kirche einen Mund- Nasenschutz tragen, den Sie bitte selbst mitbringen.
  • Kinder unter 6 Jahren müssen keinen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Beim Betreten der Kirche kontrolliert ein Ordnerdienst die Zählkarten, den Mund-Nasenschutz und desinfiziert Ihre Hände.
  • Bitte den Mindestabstand von 2 Metern einhalten, auch in den Bänken (außer mit Personen aus Ihrem eigenen Haushalt)!

Kommunion:

  • Die Worte „Leib Christi – Amen“ entfallen.
  • Nur Handkommunion!
  • Bitte den größtmöglichen Abstand zum Kommunionspender halten!
  • Die Hände von Kommunionspender und -empfänger dürfen sich nicht berühren. Wenn ja,  Hände mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel (Kommunionbank) desinfizieren!
  • Bei der Kommunion beginnt die erste Bankreihe, danach die zweite, etc. Es wird eine Einerreihe im Mittelgang gebildet. Auch dabei bitte den Mindestabstand einhalten!
  • Mit der heiligen Kommunion in Händen treten Sie bitte wenigstens zwei Meter auf die Seite, heben die Maske an, kommunizieren und gehen durch den Seitengang auf Ihren Platz zurück.

Alle Gläubigen sind bis auf Widerruf von der Sonntagspflicht entbunden.

Angehörigen von Risikogruppen wird empfohlen, auch weiterhin den Gottesdienst über diverse Medien mitzufeiern.

Wenn Sie sich krank fühlen, bleiben Sie zu Hause und kommen nicht in die Kirche!

Vielen Dank für Ihr Verständnis
und Ihr konstruktives Mitwirken!

Schau auf dich – schau auf mich!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu „Schau auf dich – schau auf mich!

  1. Schade daß man die Zählkarte nicht im Internet buchen kann. Ist etwas umständlich in einem sehr begrenzenten Zeitraum in der Pfarrkanzlei vorstellig zu werden. Da werde ich nicht oft kommen können. Wäre gerne morgen in die Abendmesse gekommen, habe aber heute zu spät auf die Zählkarte gedacht.

    AntwortenAntworten
  2. @Salama Maria: Wir haben natürlich darüber nachgedacht, aber wir wollten vermeiden, dass Gemeindemitglieder benachteiligt sind, die kein Internet haben.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.