Premiere „Pariser Affären“

In der heurigen Produktion präsentiert ihnen die St. Leopold drei turbulente Ausschnitte menschlichen Zusammenseins – „Beziehungen“ – in vielerlei Formen.

aus dem Programmheft:

DURCHS FENSTER
Ein Anwalt und Strohwitwer wird von einer vis-a-vis wohnenden
jungen Frau genötigt, am Fenster eine Liebesszene zu improvisieren,
um ihrem Mann eine Lektion zu erteilen. Doch dieser hat ebenfalls
Damenbesuch und das rote Kleid der Dame ist unverkennbar …

DAS IST EINE FRAU VON WELT
Zwei befreundete Junggesellen geleiten zwei attraktive
Zufallsbekanntschaften zum Diner ins Restaurant. Alsbald stellt sich
heraus, dass die Idee, zu viert zu speisen keine gute war, denn nicht
nur der Oberkellner kennt die beiden Damen besser, als ihnen lieb
sein kann …

LAUF DOCH NICHT SPLITTERNACKT HERUM!
Ein Abgeordneter, dessen Frau seinen einflussreichen Gegner im
durchsichtigen Hemd begrüßt, hat es nicht leicht! Was nützt ihr
Charme, wenn seine politische Karriere auf dem Spiel steht? Und
dann lässt sie sich in aller Unschuld auch noch von einem
Klatschreporter einen Wespenstachel aus dem entblößten Hinterteil
ziehen …

soviel wird zum Inhalt verraten. Unsere Empfehlung: „schau’n sie sich das an!“. Genießen sie diese wunderbare Unterhaltung noch am
Sonntag, 22. April, 16:30 Uhr
Freitag, 27. April, 19:30 Uhr
Samstag, 28. April, 19:30 Uhr
Sonntag, 29. April, 16:30 Uhr und
Montag, 30. April, 19:30 Uhr.

Die handelnden Personen und ihre Darsteller:
DURCHS FENSTER (1880)
Hector, Anwalt und Strohwitwer    Christian Alfons
Emma, eine aufgebrachte junge Frau    Sylvia Vanek

DAS IST EINE FRAU VON WELT (1900)
Paturon, ein junger Lebemann    Johannes Tichy
Gigolet, ebenfalls ein junger Lebemann    Hannes Poyntner
Pervenche, verabredet mit Paturon    Luise Bauer
Giboulette, hat ein Rendezvous mit Gigolet    Anna Klebel
Alfred, Kellner Georg    Potucek
Philomele, seine Frau    Lisbeth Richter

LAUF DOCH NICHT SPLITTERNACKT HERUM! (1920)
Ventroux, Abgeordneter zur Nationalversammlung    Johannes Tichy
Clarissa, seine Ehefrau    Natascha Teszner
Monsieur Hochepaix, Bürgermeister von Moussilon-Ies-Indrets    Georg Potucek
Romain de Jaival, Journalist beim „Figaro“    Alexander Potucek
Vittorio, Diener bei Ventroux    Andreas Tichy

Leitung Kulissenbau
Johannes Tichy
Leitung Ausstattung
Sylvia Vanek
Frisuren und Maske
Heidi Vitovec
Musikauswahl
Christian Alfons
Buffetleitung
Natalia Wrbka
Technische Leitung
Andreas Tichy
Aufführungsmanagement
Florian Endei, Andreas Tichy
Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Endei, Andreas Tichy, Sylvia Vanek

Einladung und Reservierungen

und nun noch einige Bilder:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.