Pfarrleben

Hier finden Sie Informationen zu den verschiedensten Gruppen, die unser Pfarrleben ausmachen.

Bastelrunde

bastelnWer gerne mitbasteln möchte oder gute Ideen einbringen kann, wird ersucht, ab 3. Oktober 2013,
am Do. 19 bis 21 Uhr ins Pfarrheim zu kommen.

Auf eine gute Zusammenarbeit freut sich wieder
Ihre Lieselotte Hradil

Wir freuen uns auch über ein E-Mail!

Artikel zum Thema Bastelrunde

Bibelrunde

Zweimal im Monat am Donnerstag Abend um 19:00 treffen wir uns zur Bibelrunde bzw. zum Bibelgespräch. Dabei werden biblische Themen von uns besprochen und behandelt. Vorwissen und Praxis sind nicht notwendig. Teilnehmen kann jede und jeder Interessierte, die bzw. der Zeit und Lust hat, sich mit der Quelle des christlichen Lebens näher auseinander zu setzten und verschiedene Themen des Alten und Neuen Testamentes besser kennen zu lernen. Bibeln sind in ausreichendem Maß vorhanden, sodass jede und jeder sich gut zurecht finden kann und die gemeinschaftliche Atmosphäre genießt. Die Termine werden im Vorhinein bekannt gegeben.

Erstkommunionvorbereitung

Erstkommunion 2012Mit Kindern die Eucharistie entdecken ist sehr berührend. Kinder haben die Fähigkeit, eine emotionale Beziehung zu Jesus in der Kommunion zu entfalten. Die Erstkommunion der Kinder wirkt sich auch oft auf die Familie und die ganze Pfarrgemeinde aus. Auf diesem Weg möchten wir die Kinder und Familien begleiten und auf dieses wichtige Fest vorbereiten.
Die Erstommunionvorbereitung unserer Pfarre beginnt mit dem Erntedankfest im Oktober. Sie fußt auf drei Säulen:

  • gemeinsamem Feiern im Familiengottesdienst
  • Vorbereitungsnachmittagen mit den Tischmüttern
  • religiösen Erziehung zu Hause

Bei allen 3 Säulen gibt es Unterstützung durch die Pfarrgemeinde – durch den monatlichen Kindersonntag, die Schulung der Tischmüttern und den „Erstkommunionrucksack“, der Anregung und Materialien für zu Hause enthält.
Das Erstkommunionfest findet zu Christi Himmelfahrt statt.

Artikel zum Thema Erstkommunion

Jugendchor

jugendchorDer Jugendchor unserer Pfarre besteht aus etwa 30 Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Mit Gitarre, Klarinette, Quer- und Blockflöte und E-Piano werden die Gottesdienste mit neuen geistlichen (oder „rhythmischen“) Liedern gestaltet. Dabei ist uns wichtig, dass wir nicht der Gemeinde etwas vorsingen, sondern, dass die Menschen, die den Gottesdienst mitfeiern, auch gerne mitsingen. So singt der Jugendchor einmal im Monat in einer Gemeindemesse, die dann auch mit Texten oder besonderen Fürbitten die Anliegen der Jugendlichen aufgreift.

Doch der Jugendchor gestaltet auch immer wieder kirchliche Feiern wie Trauungen und Taufen, wir haben „Gastspiele“ in anderen Pfarren und singen auch bei verschiedenen Veranstaltungen. Der alljährliche Höhepunkt ist das Weihnachtsliedersingen in der letzten Adventwoche. Dabei gestaltet der Chor einen Abend mit Texten und Liedern, die von Volksliedern über Spirituals, von alten und traditionellen Weihnachtsliedern bis zu Nummern der Popgrößen unserer Zeit reichen.

Alle Jugendlichen, die gerne mitsingen oder mitspielen möchten, sind sehr herzlich eingeladen. wir freuen uns über jeden, der uns unterstützt!

Link zu Artikeln des Jugendchors

Jungschar

jungscharEinmal pro Woche treffen sich Buben und Mädchen in der Jungscharstunde. Bei den „Kleinen“ von sechs bis sieben Jahre wird dabei viel gebastelt und gespielt, biblische Geschichten werden kreativ erarbeitet und christliche Werte spielerisch erarbeitet. Bei den „Großen“ von acht bis zehn Jahren wird jede Woche das Sonntagsevangelium gelesen und erklärt, und auch in dieser Stunde gespielt, gebastelt und gefeiert. Wir freuen uns über jedes Kind, das zu uns kommt!

Link zu Artikeln der Jungschar

Kinderchor

OLYMPUS DIGITAL CAMERASeit dem Jahr 2012 gibt es in St. Leopold einen Kinderchor. Alle Kinder, die zwischen sechs und zehn Jahren alt sind, sind herzlich eingeladen, mitzusingen. Wir treffen uns jeden Mittwoch von 15:30 bis 16:30 Uhr und singen gemeinsam, wir proben für Auftritte in der Kirche und bei verschiedenen anderen Gelegenheiten (z.B. Eröffnung des Weihnachtsmarktes), spielen und basteln und haben viel Spaß!
Wir freuen uns auf Dich!

Link zu Artikeln des Kinderchors

Kindersonntag und Kinderwortgottesdienst

feiern_jesusBeim Kleinkinderwortgottesdienst im Pfarrheim werden jüngere Kinder (ab 3 Jahren) mit Singen, Basteln/Zeichnen und Texten, die für Kinder im Kindergartenalter geeignet sind, für das gemeinsame Feiern mit Jesus begeistert. Die Kinder werden langsam zum Gebet und zum Feiern der Messe hingeführt.

Im Anschluss gehen die Kinder (und Eltern) in die Kirche, um dort den Abschlussteil der Eucharistiefeier des Kindersonntags mitzuerleben.

Der Kindersonntag in der Kirche richtet sich an die ganze Familie, einzelne Elemente werden besonders für Volksschulkinder verständlich gestaltet. Die Kinder werden im Ablauf der Messe gut eingebunden, etwa bei den Fürbitten, bei der Gabenbereitung und bei der Predigt.

Texte und Gebete sind für Kinder im Volksschulalter angepasst.

Den Folder zum Kindersonntag finden Sie hier.

Link zu Artikeln über den Kindersonntag

Kirchenchor

kirchenchorWir sind ca. 40 Sängerinnen und Sänger aller Altersstufen, die jeden Montag um 19:45 Uhr im Pfarrheim von St. Leopold zusammenkommen, um mit einander zu musizieren und für unsere Auftritte in den Gottesdiensten unserer Pfarre zu proben.

Wenn Sie Lust haben, bei uns mitzusingen, dann kommen Sie doch einfach in einer unserer Proben vorbei oder nehmen Sie mit der Chorleiterin Kontakt auf!

Link zu Artikeln des Kirchenchors

Kirchenerhaltungsverein

kevFür viele Pfarren stellt die Finanzierung größerer Reparaturen oder Neuanschaffungen ein nur sehr schwer zu lösendes Problem dar. Durch die Verknappung der Mittel, die der Diözese zur Verfügung stehen, und damit auch der Pfarrbudgets, wird dieses Problem in Zukunft noch größer werden.

In unsere Pfarre hat sich ein Verein – der Kirchenerhaltungsverein – schon seit langem die Aufgabe gestellt, aus kleinen Beiträgen und Spenden seiner Mitglieder eine Rücklage zu bilden, auf die die Pfarre bei größeren Reparaturen oder Bauvorhaben zurückgreifen kann. Der Verein gibt entweder direkte Zuschüsse oder er bewilligt der Pfarre eine Vorlage, die dann in Raten wieder abbezahlt werden kann.

Derzeit hat der Verein rund 250 Mitglieder, die meisten davon wohnen im Pfarrgebiet. Alle Funktionäre arbeiten ehrenamtlich, die Verwaltungskosten (zB. für die Post) werden so gering wie möglich gehalten, so daß der überwiegende Teil der eingehenden Mittel dem Vereinszweck zugute kommt.

Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt 2 EUR. Das Ziel ist, daß auch Personen mit geringen Mitteln Mitglieder werden können.

Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen!

Um Mitglied zu werden wenden Sie sich bitte an unsere Pfarrkanzlei, oder Sie hinterlassen eine Nachricht auf unserer E-mail-Adresse!

Unsere Kontonummer: 109009, Raiffeisen Kasse, BLZ 32367
lautend auf: Verein zur Erhaltung der St. Leopold Kirche 3400 Klosterneuburg

Ministranten

ministrantenIn der Pfarre St. Leopold gibt es viele Ministranten und Ministrantinnen.
Wir wirken nicht nur aktiv in der Messe mit, sondern haben auch abseits dieser Aufgabe viel Spaß. Jeden Freitag treffen wir uns von 16:30 bis 17:45 zur Ministrantenstunde. Dort bereiten wir uns auf die Messe(n) vor, lesen zusammen das Evangelium, spielen und basteln.

Das ist es, was uns MINISTRANTEN ausmacht:
M steht für Miteinander. Miteinander können wir unseren Dienst am Altar gut erfüllen.
I steht für Interesse. Interesse haben wir für die Aufgaben, die es in einer Messe gibt.
N steht für Notwendig. Unsere Anwesenheit ist notwendig, damit in der Messe alles funktioniert.
I steht für Immer. Immer sind wir bereit, wenn wir in der Messe gebraucht werden
S steht für Spaß. Viel Spaß haben wir gemeinsam in der Ministrantenstunde.
T steht für Treue. Wir wissen dass Gott uns treu bleibt. Wir bleiben ihm auch treu bei unserem Dienst als Ministranten.
R steht für Ruf. Wir alle sind gerufen, zu Jesus zu gehören.
A steht für Altar. Um den Altar versammeln wir uns, um unsere Aufgaben zu erfüllen und gemeinsam die Messe zu feiern.
N steht für unseren Nächsten. Wir sind füreinander da und schauen auf jeden in unserer Gemeinschaft.
T steht für Tun. In unserer Gruppe tun wir, was uns Freude macht.
E steht für Erfolg. Erfolgreich lernen und üben wir alles was Ministranten können müssen.
N steht für Neu. Jeder, der neu zu uns kommt, wird freundlich in unserer Gemeinschaft aufgenommen.

Link zu Artikeln der Ministranten

Organisten

„Wer singt, betet doppelt und wer die Orgel meistert, so oftmals doppelt betet, als Sänger er begeistert.“

So ist die Musik ein wesentlicher Bestandteil der meisten Gottesdienste. Unsere Organisten sorgen dafür, dass keine (Wochenend-)Gottesdienste ohne Gesang stattfinden müssen. Sie kümmern sich aber auch um die Wartung und Pflege der Orgel, gestalten Orgelführungen, Orgelkonzerte, …

Artikel zum Thema Orgel

 

Mag. Johannes Kuntner ist für alle "Wehwehchen" der Orgel zuständig

Mag. Johannes Kuntner ist für alle „Wehwehchen“ der Orgel zuständig

Dipl.Ing. Elisabeth Führer leitet den Kirchenchor und ist für die Kantoren und Liedplanung zuständig

Dipl.Ing. Elisabeth Führer leitet den Kirchenchor und ist für die Kantoren und Liedplanung zuständig

Senioren

seniorenDie Seniorenjause ist mittlerweile ein fester Bestandteil des pfarrlichen Lebens und wird von unseren Seniorinnen und Senioren sehr gerne als willkommene Abwechslung angenommen.
Der Besuch schwankt zwischen 20 und 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
Sie findet jeweils am ersten Montag des Monats statt und bietet bei der Jause Gelegenheit zum geselligen Beisammensein. Neben Lesungen gibt es Vorträge z.B. über orthodoxe Klöster. Selbstverständlich werden zu geeigneten Anlässen Messen gefeiert. Der Fasching findet Berücksichtigung. Nicht zuletzt werden die Geburtstagskinder des Monats gebührend gefeiert.
Die größte Belohnung für uns als Team ist es, wenn am Ende die Frage kommt: Wann ist die nächste Seniorenjause?
Link zu Artikeln der Senioren

Stöpselgruppe

Stöpselgruppe für Kinder ab ca. 1 1/2 / 2 Jahre

Stöpselgruppe vom 22.6.2012 Wir treffen uns an jedem Freitag für zwei Stunden, in denen wir miteinander singen und spielen (Kniereiter-Spiele, Fingerspiele, Spiel- und Tanzlieder), malen und basteln, jausnen und auch diverse Feste feiern.

Jede Mutter/Vater, die sich mit ihrem Kind einer sich regelmäßig treffenden kleinen Gemeinschaft anschließen will, ist herzlich eingeladen mitzuwirken.

(Kleinere Geschwisterkinder sind natürlich ebenfalls willkommen!)

Anfragen bitte an Gertraud Rudolf 32611(gertraud.rudolf@gmx.at) oder an die Pfarrkanzlei 32475

Link zu Artikeln der Stöpselgruppe

Theatergruppe

theaterDie Homepage der Theatergruppe der Pfarre finden Sie unter www.theatergruppe-stleopold.at

Link zu Artikeln der Theatergruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.